Wie alles begann

11.12.2017

Renate, die Firmenchefin von CÄSAR GmbH schrieb schon als Kind gerne Geschichten. Am liebsten Bildgeschichten, damit wurde die Phantasie so richtig in Schuss gebracht. Lesen Sie mehr über dieses in Österreich einzigartige Projekt ...

Später kam das Fotografieren hinzu. Festhalten von schönen Momenten, interessanten Dingen des Lebens, Tieren, Gebäuden uvm.

Während den 10 Jahren am Lenkrad eines Reisebusses hatte Renate viel Zeit zum Nachdenken über das Leben, die Menschen, die Regionen und das Zeitgeschehen. Eines Tages fragte jemand, ob sie denn nicht ihre Erlebnisse zu Papier bringen möchte. So entstand die sogenannten Montagsgeschichte, die 3 Jahre die Leser wöchentlich begeisterte.

Wichtig sind die Partner, die Ideen für den Text und die Fotos aus Sicht der angesprochenen Touristen. bustiger hebt sich bewußt von der Welt der Hochglanzmagazine ab. Schafft eigene Reisewelten und -impressionen. In den Texten bleibt immer noch ein Funken Spannung erhalten, der schlußendlich den Leser zu einem Besuch verleiten soll.

Neben der Leidenschaft, der Begeisterung für die Arbeit und die Partner legen wir Wert auf ein gutes und verläßliches Werkzeug. In unserem Fall ein verläßlicher PKW, seit Dezember 2017 ein einheitliches Auftreten durch die Firmenshirts und natürlich einer hervorragenden Fotoausrüstung. Renate und Franz kommen mit Nikon und Walter mit Canon. Die Objektive von Renate sind derzeit alle lichtstark und von Tamron. Franz legt wert auf Nikon. Walter mischt derzeit zwischen Tamron und Canon. Unsere Fotospezialität ist, dass wir in fast allen Fällen ohne Stativ auskommen und den Blick aufs Wesentliche geschult haben.

Die Leidenschaften "verheiraten"

Die Zeit der Blogs kam auf und die Nachfrage nach einem Reiseblog stieg an. Was gab es da näher liegendes, als das Schreiben, das Fotografieren und die Erlebnisse zu einer Einheit zu bündeln?

Die Idee von bustiger - dem ersten busblog Österreichs war geboren.

Ziel von bustiger ist das einmaligste und ansprechendste Nachschlagewerk im österr. Tourismus von Wien bis Vorarlberg zu werden.

Die Partner sollen die Möglichkeit erhalten, ihr komplettes Angebot auf eine bis dato einzigartige Art und Weise anbieten zu können. Mit einem Schuß Humor, Fotos aus Sicht der Reisenden und doch immer einem kleinen Anreiz den jeweiligen Partner nun (endlich) zu besuchen.

Es dauerte noch einige Zeit und es erforderte viel Geduld und Überzeugungskraft bis die ersten Partner im Februar 2017 offiziell online gingen.

Die Zeit der Veränderung

Es gibt wie immer und überall Gute und Böse. In der Bloggergesellschaft gibt es leider immer mehr schwarze Schafe. Wir lesen die Geschichten in den Medien. Dadurch werden immer mehr Türen vor Bloggern verschlossen. Nach der Winterpause 2017/2018 haben wir uns zu einer radikalen Änderung durchgerungen. Daher heißt seit Jänner 2018 unser bustiger-Projekt nun bustiger, Ausflugsziele leicht gemacht. Im Endeffekt war es ein leichter Schritt, da wir ohnehin nie ein wirklicher Blog waren. Von diesem Moment der Namensänderung ging es plötzlich mit neuen Partnern steil bergauf.