Die Grafen Harrach - Schloss Rohrau

21.03.2018

Die Anfänge Rohraus sind nicht genau bekannt, doch tritt in einigen Urkunden des 13. Jahrhunderts ein Dietrich von Rohrau aus dem Geschlecht der Liechtensteiner als Zeuge auf. Daher muss man davon ausgehen, dass es eine Burg oder Veste mit einer Ansiedlung gegeben hat.

Eine abwechslungsreiche Geschichte prägt das wunderschöne, einstige Wasserschloss samt seinen Räumlichkeiten und dem großen Schlosspark in Rohrau, eine gute Busstunde von Wien entfernt.

Nach der landwirtschaftlichen Nutzung während der russischen Besatzung, wurde 1966 der Plan gefasst, die "Graf Harrach'sche Gemäldegalerie" vom Palais Harrach in Wien nach Rohrau zu verlegen. Durch dieses Vorhaben wurde das Schloss durch eine großzügig angelegte Generalsanierung vor dem endgültigen Verfall gerettet, und 1970 konnte die wertvollste und größte Privatsammlung Österreichs in das von Grund auf renovierte Schloss übersiedeln.

Bei einer persönlichen Führung taucht der Besucher nicht nur tiefer in die Geschichte des kunsthistorischen Juwels, sondern auch in die faszinierende Welt der Gemäldesammlung. Das Entstehen der Sammlung ist nicht auf ein wissenschaftlich-systematisches Prinzip zurückzuführen, sondern auf persönlichen Geschmack und individuelle Vorlieben der Sammler.

CÄSAR-Bus durfte im letzten Jahr einige Gruppen mit unterschiedlichen Interessen nach Rohrau begleiten. Mich als Buslady fasziniert immer wieder aufs Neue, das herzliche Willkommen und vor allem, die auf die Gruppen bestens abgestimmten Führungen. Egal, ob der Graf oder die Gräfin selbst, oder die netten Damen die Führungen leiten, es war jedesmal ein bleibendes Erlebnis. Zu meiner großen Überraschung wurden auch anfangs skeptische Kunden überglücklich und zufrieden über den Schlosshof zum Bus, der am großen Parkplatz wartet, entlassen.

Die Grafen Harrach zählen zu den berühmten Familien der österreichischen Monarchie. Als Freunde und Ratgeber des Kaiserhauses, als einflussreiche Diplomaten und Kirchenfürsten, einer als Vizekönig von Neapel, gestalten und bestimmen sie die Politik des Reiches. Ihre Residenzen werden von den bedeutendsten Künstlern der Zeit ausgestattet, und immer wieder gilt ihre Vorliebe den großen Meistern der Malerei.

Aus Madrid, aus Neapel, aus den Niederlanden werden hunderte Gemälde nach Österreich gebracht. In Rohrau, dem historischen Landsitz der Familie, zusammen mit prachtvollem Mobiliar und reichem Kunstgewerbe gehört die Gemäldegalerie zu den bedeutendsten - über 450 Jahre - gewachsenen Privatsammlungen der Welt.

Neben der atemberaubend schönen Gemäldesammlung gibt es unzählige Räumlichkeiten im Schloss, welche gerne für Veranstaltungen fast aller Art gemietet werden können.

Bei einem unserer Besuche durften wir einen Blick riskieren und den Vorbereitungen für eine Hochzeit in diesem stilvollen Ambiente beiwohnen.

Bei Schönwetter empfiehlt sich natürlich ein Empfang im weitläufigen Schlossgarten. Vieles ist möglich, denn Schloss Rohrau ist mehr als nur eine Gemäldesammlung. Hier wird gelebt, gearbeitet, geliebt und auch gewohnt. Ihr lest richtig, immer wieder können Wohnungen in diesem herrschaftlichen Gebäude angemietet werden. Mehr Infos auf der Homepage.

Einladend wirkt auch der Clarissasaal mit Platz für 140 Personen. Hier gibt es auch eine kleine Catererküche sowie eine Künstlergarderobe.

Nicht nur als Hochzeitslocation ist das Schloss Rohrau der perfekte Ort. Für Gruppenreisen aller Art, Picknick im Park, Konzerte, Theateraufführungen, Firmenfeiern, kleinere Seminare, aber auch Geburtstage. Interessant wären z.B. Weinverkostungen, befinden wir uns hier in einer berühmten Weinanbau-Region. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Gerne hilft CÄSAR-Bus oder die Gräfin, Frau Ursula Waldburg-Zeil bei der Umsetzung Eurer Ideen.

Durch die ideale Lage bietet sich ein Besuch im Schloss Rohrau in Verbindung mit z.B. einem Besuch in Carnuntum, eine Stadtführung in Hainburg, eine Fahrt mit der Carnuntum-Draisine genauso an, wie ein Abstecher ins Burgenland (Schokolade Hauswirth, Schifffahrt am Neusiedlersee, Einkaufen in Parndorf). Viele weitere Ideen finden sich auf der Homepage von bustiger unter Ausflugsideen.

Ein letzter Blick zurück. Für heute heißt es wieder Abschied nehmen. Als Buslady muss ich aber nicht traurig sein, denn schon bald darf ich die nächste Gruppe nach Rohrau begleiten. Vielleicht seid ihr liebe Leser dann schon Gäste in einem Reisebus dieser Welt auf den Weg nach Rohrau?

Euer Team von bustiger, diesmal Renate und Walter.

Weitere interessante Infos zu unserem Partner:

Busparkplatz:                                    ja

Stufen:                                               ja, es wird aber gerne geholfen, für den Rundgang steht ein Leihrollstuhl zur Verfügung

Barrierefrei:                                       nein

Behinderten-WC:                              nein

Wickelraum:                                      nein

Hunde:                                              nein

Gastronomie:                                     ja, Schlosstaverne (https://schlosstaverne-rohrau.at/)

Einkaufsmöglichkeit:                         Souvenirs

Ausflugsplanung:                              Ja

Seminarlocation:                                ja

Hochzeitslocation:                             ja

Veranstaltungsort für eigene Feste: ja

Fremdsprachen:                                Englisch

Voucher:                                             ja

Interessenten aus dem In- und Ausland wenden sich direkt an:

Firma:                    Schloss Rohrau GmbH, Graf Harrach`sche Familiensammlung

Ansprechperson:  Frau Ursula Waldburg-Zeil

Adresse:                Schloss Rohrau 1, 2471 Rohrau

Telefonnummer:    02164/22 53 16 oder 0676/88088767

Webseite:              www.schloss-rohrau.at

Mailadresse:          info@schloss-rohrau.at

Zur Planung Ihrer Gruppenreise steht Ihnen jederzeit zur Verfügung:

CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs Gmbh, office@bustiger.eu, www.bustiger.eu

Besuch von lichtkroko, mehrere Termine 2017. Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem bustiger-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler nach Angaben des bustiger-Partners, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu

Sie möchten auch einen bustiger-Bericht und 365 Tage lang Werbung für Ihren Tourismusbetrieb? Infos bei Renate Stigler, fotografin@lichtkroko.eu