Das Juwel der Alpen - Nordkette

25.09.2018

Langsam nähern wir uns dem Himmel und erreichen in Kürze das Top of Innsbruck.

Beginnen wir jedoch zu ebener Erde bei der Talstation der Hungerburgbahn. Ein paar Schritte vom großen Bus-Parkplatz am Hofgarten in Innsbruck entfernt. PKW parken in der Parkgarage im Congress. Hoch moderne Stationen erwarten den Besucher. Niemand geringerer, als die weltberühmte Architektin Zaha Hadid zeichnet für diese kunstvollen Stationen verantwortlich.

Nachdem sich die Hungerburgbahn die erste Teilstrecke, vorbei an der Station Alpenzoo, auf 860m geschnauft hat, eröffnen sich die ersten Blicke auf die Nordkette, wobei in meinem Rücken mir die Stadt Innsbruck zu Füßen liegt.

Wartet mal, ich drehe mich mal um.

Im Inneren der Talstation der Seegrubenbahn erzählt ein kleines, kostenfreies Museum über den Bau, die damit verbundenen Schicksale und gibt technische Details preis.

Weiter geht es mit den modernen Gondeln mit einladender Glasfront auf die Seegrube in 1.905 m Seehöhe. Gleich bei der Bergstation erwartet den Besucher das Restaurant Seegrube. Besonders schön ist es hier jeden Freitag, denn da fährt die Bahn bis 23.30. Auch wir sind mit unserer Reisegruppe aus Wien Freitagabend in luftige Höhen geschwebt und genießen die heimische Küche mit Tiroler Spezialitäten wie Kaspressknödel, Speckjause, Tiroler Graukäse, Speckknödel, pikante und süße Kiachl.

Nichts für Morgenmuffel ist das täglich angebotene Frühstück mit Blick auf das traumhafte Panorama.

Im Sommer ist die Seegrube Ausganspunkt von leichten bis schwierigen Wanderungen, Mountainbikestrecken und das Top of Innsbruck sogar des Klettersteiges. Im Winter erfreuen sich Wintersportler über diverse Skipisten vom Anfänger bis zum Profi, Skylinepark und Snowboardabfahrten . Von Jänner bis April lädt die CLOUD 9 Iglu Bar auf der Seegrube zum Relaxen über der Stadt ein. Im Inneren zeigen sich aufwendige Eisschnitzereien. Ein besonderes Erlebnis hoch über der Stadt, das jeden Freitag zum höchsten Club der Alpen wird.

Bei idealen Windverhältnissen gibt es nichts Schöneres als über die Stadt talabwärts zu schweben. Nun gut, das Team bustiger gehört nicht zur mutigen Sorte Großstädter, dennoch wagen wir uns auf den neu errichteten Aussichtssteg, der frei über den Felsen hängt und ein Teil des atemberaubenden Perpektivenwegs ist.

Wieder bei der Bergstation angekommen, setzen wir unsere Reise gegen Himmel weiter fort und fahren mit der Hafelekarbahn zum Top of Innsbruck auf 2.256 m Seehöhe.

Oben angekommen weht ein leichtes Lüftchen um unsere Nasen. Ein atemberaubender Fernblick bis weit über den Brenner, hinein ins Inntal und bis weit gegen Vorarlberg erfreut unser Auge. Ich kann mich gar nicht satt sehen.

Von der Bergstation führen Wanderwege in die Umgebung. Die meisten Touristen erklimmen das Gipfelkreuz, einige genießen die Ausblicke auf das Karwendelmassiv, gut ausgerüstete Kletterer machen sich auf den Weg zum Klettersteig und ich genieße, auf einer Bank vor einer Hütte sitzend, die Sonne und die Nähe zum Himmel.

Wer sich erst langsam an die Höhe gewöhnen und die sich ständig wechselnden Aussichten auf sich wirken lassen möchte oder Hunger verspürt, kann auf der Hungerburg und auf der Seegrube nach eigenem Ermessen die Reise zum Top of Innsbruck unterbrechen.

Übrigens, alle Stationen sind rollstuhlgerecht, teilweise stehen Behinderten-WCs zur Verfügung. Kinder erfreuen sich auf der Seegrube am Spielplatz, mit der wohl schönsten Aussicht Österreichs.

Na, dann auf zum Juwel der Alpen, habt einen sportlichen, entspannten oder einfach nur atemberaubend schönen Tag. Und das im ganzen Jahr.

Euer Team bustiger, diesmal Renate, Franz und Samir.

Interessenten aus dem In- und Ausland wenden sich direkt an:

bustiger-Partner:      Innsbrucker Nordkettenbahn Betriebs GmbH

Ansprechperson:     Herr Christian Mair

Adresse:                   Rennweg 3, 6020 Innsbruck

Telefonnummer:       0512/293344

Webseite:                 www.nordkette.com 

Mailadresse:            sales@nordkette.com 

Weitere interessante Infos zu unserem Partner:

Parkmöglichkeiten/Infos zur Zufahrt

Busparkplatz:                 ja, kostenlos bei der Seegrube, sonst im Zentrum am Hofgarten (fragt bitte nach der Rückerstattung bei Fahrt mit der Nordkettenbahn)

PKW-Parkplatz:               ja, kostenlos

Behinderten-Parkplatz:  ja

E-Tankstelle:                  nein

Führungshinweise/Öffnungszeiten/Diverse Infos für Gruppenreisen:

Empfohlene Aufenthaltszeit:  ab mindestens 1 ½ Stunden

Öffnungszeiten:                      täglich 08.30-17.00

Gastronomie:                          ja, diverse Angebote u.a Restaurant Seegrube

Ausflugsplanung:                    ja

Eigene Packages:                   ja

Fremdsprachen:                     Englisch

Voucher:                                 nein

Schlechtwetter-Programm:    ja

Card-Ermäßigung:                  ja, siehe Ticketshop

Barrierefreiheit/Info zu WC-Anlagen/Wickeltisch:

Stufen:                            ja

Lift:                                  ja

Barrierefrei:                     ja

Behinderten-WC:            ja

WC-Erreichbarkeit:         ebenerdig

Wickelraum/Wickeltisch: ja

Angebote für Personen mit besonderen Bedürfnissen (Blinde, Taubstumme): ja

Veranstaltungen:

Eigene Veranstaltungen: ja, siehe Homepage

Hochzeitslocation:           ja

Seminareinrichtung:         ja

Schul- und Familienausflug, Kindergeburtstage:

Eigene Schulführungen:         auf Anfrage

Familienausflug:                       ja

Kindergeburtstagsangebote:   ja

Kinderquiz:                                ja

Kinderspielplatz:                       ja

Weitere Infos:

Hunde:                            ja

Fotoerlaubnis:                 ja, mit Blitz und Stativ

Einkaufsmöglichkeit:       ja

Online-Shop:                   nein

Filialen/Vertriebsstellen: ja

Anfertigung von Give-aways mit eigenem Logo: ja

Zur Planung Ihrer Gruppenreise steht Ihnen jederzeit zur Verfügung:

CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs GmbH, Frau Renate, office@bustiger.euwww.bustiger.eu

Besuch von lichtkroko, mehrere Termine 2017/2018. Mit freundlicher Fotogenehmigung von unserem bustiger-Partner. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler nach Angaben des Partners gemischt mit eigenen Eindrücken, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu 

Sie möchten bustiger-Partner werden und 365 Tage lang Werbung für Ihren Tourismusbetrieb? Infos bei Renate Stigler,  fotografin@lichtkroko.eu