Träumen erlaubt - Nostalgiewelt Eggenburg

Die Sonnenstrahlen nach der tagelangen Nebelwand erfrischen mein Herz und steigern meine Laune.

„Ich bringe nur kurz den Bus zum Parkplatz und komme gleich. Wartest Du auf mich?“, mein Lenker schaut mich fragend an.

„Sicher, kein Problem!“ Ich genieße inzwischen die Sonne von Eggenburg. Gemütliche Bankerl stehen rund um den Adlerbrunnen aus dem 16. Jahrhundert.

Unsere Gäste haben inzwischen die Tür von der Nostalgiewelt Eggenburg hinter sich geschlossen. Nett, dass auch außerhalb der Saison ein Gruppenbesuch samt persönlicher Führung möglich ist, auch wenn zu dieser Zeit Winterschuhe und dicke Jacke in den Räumen äußerst nützlich sind.

Die Trübsinnigkeit der letzten Tage fällt von mir ab, ich genieße die Sonne und lausche der Tierwelt, die den bevorstehenden Frühling verkündet.

Hoffentlich nimmt der Herr Kollege seinen Aktenkoffer mit…

 … sonst raunzt er mich wieder an, dass er seine neue Fotokamera vergessen hat und mit der Handykamera nicht zu recht kommt.

Soll ich ihn vielleicht anrufen?

Oder ein Whatsapp schreiben?

Naja, er wird schon selbst daran denken. Ich ziehe die angehende Frühlingsluft in meine Lungen. Ob das Wetter am Wochenende sich auch von der strahlenden Seite zeigen wird?

Ich könnte ja Rollschuhfahren gehen…

oder vielleicht wandern?

Langsam fröstelt mich. Die Sonne scheint die Temperaturen noch sehr gedrosselt zu halten, so richtig warm ist es nicht. Alles irgendwie nur eine reine Täuschung.

Naja, wenn es Samstag wieder kalt ist, werde ich mich um die Hausarbeit kümmern.

Ich schaue auf die Uhr, rutsche unruhig auf der Bank hin und her. Wo bleibt er denn? Der riesige Parkplatz ist ja nicht am Mond. Zu meiner Zeit am Lenkrad brauchte ich nicht länger als fünf Minuten. Die zwei Tore der einstigen Stadtmauerstadt stehen doch einladend offen. Wenn er nicht bald kommt, kann er den Bus gleich wieder holen, denn ich rieche schon unser Mittagessen. Eigentlich hätte ich jetzt Lust auf ein Grillhenderl und danach einen Marmorgugelhupf.

In Eggenburg gibt es neben der Nostalgiewelt auch immer wieder ganz tolle Veranstaltungen. Besonders liebe ich den wöchentlichen Brunnenmarkt, aber auch die Ei-Zeit, das VW-Käfer-Treffen, die Zeitreise ins Mittelalter und das Mondscheinkino. Ideale Möglichkeiten der Nostalgiewelt gemeinsam mit der Stadt einen Besuch abzustatten. Hoffentlich bringt hier die Registrierkassenpflicht nicht auch einige Veranstaltungen zu Fall.

Kälte schmiegt sich an mich. Wo ist die Sonne geblieben?

„Na, schläfst Du?“, ich höre die Stimme meines Kollegen und fahre erschrocken hoch.

„Warum starrst Du mich an, als wäre ich ein Außerirdischer? Was hast Du denn geträumt?“

Ich ribbel an meinen Augen. Tatsächlich muss ich tief und fest geschlafen haben. Verzweifelt versuche ich mich zu konzentrieren und wünsche mir eine…

„Na, Deine Träume möchte ich nicht haben, Du bist ja kreidebleich!“

„Kein Wunder, nach dem langen Winter“, schnaube ich genervt, „du hast aber auch ewig gebraucht!“ Rasch muss ich das Gespräch umlenken, sonst wird es hoch peinlich.

„Komm, gehen wir endlich zu unseren Gästen. Die haben die Stufen in den ersten Stock sicher schon lange erklommen. Vielleicht sitzen auch ein paar einfach nur im gemütlichen Museumscafe? Oder lachen sie gerade im Autokino und fühlen sich wie Kinder beim Anblick der alten Straßenflitzer? Einige hören sicher auch die damaligen Schlager aus den alten Musikboxen rauf und runter. Oder diskutieren über die einst aktuelle Mode.“

Wir machen uns auf den Weg und mein Kollege zückt seine Handykamera. Fotos schießen und gleich auf Facebook hochladen. Seine große Leidenschaft.

Meine Gefühle spielen Pokemon fangen. Ich wandle wie ferngesteuert durch die Räume, irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, als wäre ich schon einmal hier gewesen.

Und welche Fundstücke sich in der, auch mit Niederösterreichcard zu erkundenden Nostalgiewelt Eggenburg tummeln, müsst ihr selbst herausfinden. Es tut mir so leid, aber ich muss mich jetzt von meinem Alptraum erholen. Sorry, aber diesen Fotoauftrag muss ich wohl noch einmal wiederholen.

Ab 01.04.2017 habt ihr zu den Öffnungszeiten (zu finden unter www.nostalgiewelt.at) wieder die Chance euch selbst ein Bild über die gute, alte Zeit zu machen. Und vielleicht verbindet ihr den Besuch mit einer der unzähligen Veranstaltungen. Hier in Eggenburg, wo träumen erlaubt ist.

Interessenten aus dem In- und Ausland wenden sich für Gruppenbuchungen direkt an

Frau Mag. Kofler oder Herrn Edlinger, Nostalgiewelt Eggenburg, Hauptplatz 28, 3730  Eggenburg, info@nostalgiewelt.at, www.nostalgiewelt.at

 

 

Busparkplatz Stufen barrierefrei Behinderten-WC Gastronomie Hunde Voucher
ja ja/Lift teilweise nein kleines Kaffeehaus nein ja

 

 

Zur Planung Ihrer Gruppenreise bzw. zur Busanmietung steht Ihnen CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs Gmbh jederzeit zur Verfügung, office@bustiger.eu, www.bustiger.eu

 

Ideen zur Tagesgestaltung findet ihr bei unserer individuellen Gruppenreise

 

Besuch von lichtkroko, Mittwoch, 15.02.2017. Mit freundlicher Fotogenehmigung von der Nostalgiewelt Eggenburg, Verein zur Erhaltung technischen und historisch wertvollen Kulturguts. Text: Renate Stigler, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu

 

Sie möchten auch einen blog-Bericht und 365 Tage lang Werbung für Ihren Tourismusbetrieb? Infos bei Renate Stigler, fotografin@lichtkroko.eu