Südsteirische Kulinarik - Vinofaktur, Genussregal

Wir haben die Abfahrt Vogau von der A9 Richtung Spielfeld genommen, um ein wenig Land und Leute auf der berühmten südsteirischen Weinstraße zu erforschen. Nach ein paar Kilometern und einem Kreisverkehr entdecken Samir und Franz ein eigenartiges Gebäude. Ein Stahlgerüst, gefüllt mit Überseecontainern. Vielleicht ein Kunstwerk mitten in der Landschaft?

Tja, da hat Frau einen Vorteil, während die beiden auf der Rückseite noch von dem ausgestellten Traktor begeistert sind, habe ich natürlich gelesen – „So schmeckt die Südsteiermark“. Also geht es sicher um Essen und Trinken, um frische und regionale Produkte, um Köstlichkeiten, die mir das Leben versüßen, um gute Laune und herrlich unbeschreiblichen Gaumenkitzel.

Kommt ihr beiden?

Eine Ausstellung über die Geschmäcker der Südsteiermark wird uns angeboten und zugleich ein Kostlöfferl in die Hand gedrückt. Schon geht es auf Spurensuche zum Thema „Wein und Kulinarik“.

Franz und Samir starten gleich mal auf dem Cybermoped los. Nach einer atemberaubenden Fahrt und einer Notbremsung bei einer Buschenschank zücken die beiden ihr Löfferl um gleich mal etwas für den Magen zu verkosten.

Die Produkte von Gölles, vorallem der Marillenschnaps, fließt auf das Löfferl. Alles wird gründlich verkostet, während ich mir das große Einkaufswagerl anschaue. Interessant, wie die Wocheneinkäufe in welchem Land aussehen. Ein toller Einblick. Plötzlich hat Samir seine Pfoten im Spiel.

Hallo? Das ist nicht unser Wagerl. So ist er immer beim Einkaufen gehen. Samir, das gehört nicht uns. Sag mal Kind, lies doch lieber über die Verwertung eines Schweines. Sehr lehrreich diese Ausstellung. Selbst ich habe nicht gewusst, dass Schweine mehr als Fleischlieferanten sind. Während ich ein Stück Vulcano-Schinken auf meinen Kostlöffel lege, öffne ich die Türchen auf der Wand rund um die aufgemalte Sau. Wahnsinn, da wird tatsächlich alles verwertet.

Während ich fasziniert nachlese, drehen meine Herren am  Rad der Geschichten und ich höre Samir Franz ins Ohr flüstern: „das passt zu Mama, wenn sie kocht!“

Soll ich mich geehrt fühlen oder beleidigt sein? Am Rad der Geschichten drehen ist eine lustige Sache und ich lerne gerade wie ein gefülltes Kamel im 18. Jahrhundert zubereitet wurde. Und wieso Feinspitze sodann nur die Olive gegessen haben.

Es gibt noch viele lustige Kurzfilme, die über sonderbare Essensgewohnheiten berichten. Wir drehen noch einige Male am Rad, finden kurioses, lehrreiches und vor allem lustiges. Dann entscheidet Samir sich durch das Angebot der Öle zu kosten.

Seit Samstag ist er ein glühender Anhänger vom steirischen Gold.  Die traumhaft verführerische Topfencreme mit Kürbiskernöl in der Buschenschank Polz hat es ihm angetan.

Bei ausgezeichneten Weinen, hervorragenden, regionalen Speisen, einer wahnsinnig netten Betreiberfamilie samt Team und der Gewissheit mit dem Weinmobil (=Taxidienst auf der südsteirischen Weinstraße) ins Quartier gebracht zu werden war es ein herrlich entspannender Abend.

Kommen wir wieder zurück ins Genussregal, wo ich gerade das erste Mal im Leben mit dem Ochsen des Federviehs bekannt gemacht werde. Mehr müsst ihr dann selbst herausfinden, denn ich sehe gerade, dass meine Herren nach einer erneuten Schnapstour sich im Schokoladehimmel befinden.

Klar, Schleckermäulchen Franz und Genussspecht Samir haben die Verkostungsstation von Zotter Schokoladen entdeckt. Samir ist Schokoverschmiert – das kann ich jetzt nicht zeigen. Und meine Finger picken auch schon wieder.

Kinder dürfen übrigens Schokolade-Etiketten bemalen, regionale Fruchtsäfte verkosten und bei kniffligen Ratespielen ihr Wissen testen und erweitern.

Für Gruppen gibt es persönliche und kommentierte Führungen, dann braucht ihr nicht wie wir kreuz und quer laufen. Im barrierefreien und wetterunabhängigen Genussregal, das  täglich geöffnet hat, gibt es laufend Veranstaltungen. Ob Wein- und Kulinarikverkostungen, Vernissagen, Konzerte oder Veranstaltungen wie Jahrgangspräsentationen. Mehr Infos auf der Homepage und auf Facebook. Am besten gleich den Newsletter bestellen. Ihr könnt auch bustiger – den ersten Busblog Österreichs auf Facebook ein Like geben und informiert bleiben.

Während ich noch die anschauliche Darstellung über die mühsame Arbeit der Weinbauern lese, kümmert sich mein Schatz bereits um das Ergebnis in den Flaschen.

In der Ausstellung gibt es noch viel mehr zu sehen, zu riechen, zu schmecken und vergleichen, aber auch mich zieht es in den Verkaufsteil des Genussregales, wo regionale Produkte angeboten werden.

Neben vielen Weinen, wobei einige davon gerne an der Kostbar probiert werden dürfen, gibt es auch Produkte von unseren Blog-Partnern, wie Schinken von Vulcano, Schoko von Zotter, Käse von Deutschmann, und, und, und…. Die Gebietsvinothek ist ein wahres Schlaraffenland, das jederzeit ohne Eintrittsgebühr besucht werden kann.

Langsam verstehe ich auch die eigenartige Architektur, verkörpert sie….

„Samir!“ Ich glaube, mich hört man durch die ganze Südsteiermark brüllen! Der Frechdachs! Hallo, er ist doch noch ein Kind! Gerade die größte Flasche mit 25 l hat er sich ausgesucht. Tolle Flasche, oder? Große Flaschen sind eine Spezialität des Familienweingutes Erich und Walter Polz.

Erinnert mich an das warme Willkommen im Gut Pössnitzberg, auf welchem wir zwei Nächte verbringen durften. Da stand als Reserviert-Schild eine 3 l Flasche am Tisch, auf der unser Name geschrieben war.

Das Gut Pössnitzberg gehört ebenso zum Familienunternehmen Polz und bietet mit 40 Zimmern eine  angenehme Übernachtungsmöglichkeit mitten auf der südsteirischen Weinstraße.  Soll ich euch einmal ein Landschaftsfoto zum Gusto holen zeigen? Einfach so? Damit ihr wisst, wo der gute Wein wächst und wo ihr wirklich traumhafte Ferientage verbringen könnt?

Ein Ausblick von tausenden Möglichkeiten. Zu jeder Jahreszeit ein Traum. Ein besonderes Fleckchen in Österreich, nicht umsonst heißt es ‚die grüne Steiermark‘! Eine Traumlandschaft, kulinarische Hochgenüsse und freundliche Menschen. Doch eines sucht ihr hier vergeblich: Massentourismus, Menschenhorden und überfüllte Straßen. Hier ist alles ruhig, beschaulich und hügelig. Ja, wirklich. Vom Gut Pössnitzberg gibt es Wanderwege, die klingen alle so nett und leicht, Infos findet ihr auf der Homepage. Auf einen der Hügel vis-a-vis ist übrigens unser Ausgangsort. Es geht in der Hügellandschaft Bergauf und Bergab. Wir haben es getestet. 11 Kilometer, 400 Höhenmeter, verteilt auf rauf und runter, aber gespickt mit Buschenschanken. 

Entspannung bietet nach einer Wander- oder Radtour (Räder gibt es vor Ort zum Ausborgen) der hoteleigene Pool mit Blick auf die Weingärten.

Na, versucht zum Zugreifen? Apropos Zugreifen, meine Herren greifen auch gehörig zu. Anstatt des Eingangs kleinen Einkaufskorbes schieben sie bereits einen großen Einkaufswagen mit Wein und Leckereien zur Kassa. Ich schubse noch Kürbiskerne mit Schokoüberzug, hausgemachte Sirup der Buschenschank Polz und Pesto, Sugo, Chutney in den Einkaufswagen. Sollte ich jetzt etwas vergessen haben oder etwas nachbestellen wollen, gibt es zum Glück einen Onlineshop: www.vinofaktur.at mit Gratiszustellung in Österreich und Deutschland ab einem bestimmten Betrages.

Mein Schatz glaubt wieder mal, es dreht sich alles um ihn…

Alles ins Auto verpackt und noch im angrenzenden Restaurant etwas getrunken. Für Gruppen gibt es hier auch gerne die Möglichkeit für eine kulinarische Rast. Fragt einfach nach. Eine tolle Alternative zu den üblichen Autobahnraststätten. Essen – Trinken – Einkaufen mit/oder ohne Ausstellungsbesuch. Ganz nach euren Zeitvorgaben.

Busparkplatz und PKW-Parkplätze sind genügend vorhanden und nicht weit vom Eingang entfernt.

Die Familie Polz mit ihren Betrieben Vinofaktur Genussregal, Weingut Erich & Walter Polz, Gut Pössnitzberg und dem Polz Buschenschank der Schwester zeichnen sich seit mehr als 30 Jahren für Qualität an der südsteirischen Weinstraße aus. Alle Betriebe sind top und ein jeder ein besonderer Höhepunkt.

Privatpersonen sei unter der Hand mitgeteilt: es gibt ganz tolle, romantische Suiten im Gut Pössnitzberg! Wir durften während unseres Aufenthaltes sogar eine Hochzeit miterleben.

Für Spezial-Kleingruppen wie z.B. mit Thema Küche, Keller und Kultur gibt es eine Unmenge an Angeboten. Infos bei uns oder bei einem der Betriebe. Fotofreunden sei der Herbst oder auch der Winter ans Herz gelegt, wir helfen gerne. Wandergruppe, Oldtimerausfahrt, Genussliebhaber, Seminarteilnehmer, Radfreund,… jeder ist in dieser Region herzlich willkommen.

Langsam heißt es für uns Abschied nehmen, in knapp 2 ½ Stunden werden wir sofort zuhause die Weißweine in den Kühlschrank stellen.

Achso, ihr wollt noch die Antwort vom Rätsel über die eigenartige Architektur?

Jeder Container steht für ein Produkt und soll dem Gast schon beim Vorbeifahren demonstrieren, welche Schätze die Südsteiermark zu bieten hat. Zugleich symbolisiert es den Handelscharakter des Ortes. Hier werden Waren angeliefert, gelagert und auch weiter in die Welt verschickt – ein zentraler Umschlagplatz.

 

Euer Team von bustiger – erster Busblog Österreichs, diesmal Renate, Franz und Samir

 

Interessenten aus dem In- und Ausland wenden sich direkt an das Team von Vinofaktur Genussregal Südsteiermark, An der Mur 13, 8461  Vogau, office@genussregal.at, www.genussregal.at, Tel. 03453/40677/4, Online Shop: www.vinofaktur.at

 

Empfehlenswert und zum Konzern gehörig: Buschenschank Polz, Grassnitzberg 54, 8471 Spielfeld, 03453/2730, office@polz-buschenschank.at, www.polz-buschenschank.at. Gruppen bis max. 25 Personen, Busreisende erfragen bitte zuvor die Zufahrtsstrecke, da auf der einen Zufahrtsstraße eine Brücke mit geringer Höhe ist.

Übernachtungsmöglichkeit, Hochzeitslocation, Seminarhaus: Gut Pössnitzberg, Pössnitz 168, 8463  Leutschach, 03454/205-0, gut@poessnitzberg.at, www.poessnitzberg.at

 

Ideen zur Tagesgestaltung findet ihr bei unserer individuellen Gruppenreise

 

 

 Vinofaktur-Genussregal

Bus-
parkplatz
Stufen barriere-
frei
Behinderten-
WC
Wickel-
raum
Hunde Einkaufs-
möglichkeit
Gastronomie Fremd-
sprachen
Voucher Schul-
programme
Hochzeits-
location
ja nein ja ja ja nein regionale
Produkte
ja auf Anfrage ja ja nein

Buschenschank Polz

Bus-
parkplatz
Stufen barriere-
frei
Behinderten-
WC
Hunde Gastronomie Fremd-
sprachen
ja, Kleingruppen bis 25 Personen. Zufahrt bitte erfragen ja nein nein ja ja auf Anfrage

Gut Pössnitzberg

Bus-
parkplatz
Stufen barriere-
frei
Behinderten-
WC
Wickel-
raum
Hunde Gastronomie Fremd-
sprachen
Voucher Hochzeits-
location
nein ja teilweise ja ja ja ja auf Anfrage ja ja

 

 

Zur Planung Ihrer Gruppenreise steht Ihnen auch gerne CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs Gmbh zur Verfügung, office@bustiger.eu, www.bustiger.eu

 

Besuch von lichtkroko, Freitag, 25.08. - Sonntag, 27.08.2017. Mit freundlicher Fotogenehmigung von Vinofaktur Genussregal Südsteiermark. Wir bedanken uns herzlich für die Einladung ins Gut Pössnitzberg samt Verpflegung. Text: Renate Stigler, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu

 

Sie möchten auch einen blog-Bericht und 365 Tage lang Werbung für Ihren Tourismusbetrieb? Infos bei Renate Stigler, fotografin@lichtkroko.eu