Die drei Legenden von Aggstein

Anna und der Heiltrank? Hadamar und das fehlende Kettenglied?

Ich schüttle ratlos den Kopf. Wer sind diese Menschen?

Zum bereits zweiten Mal lese ich das Mail von der Burg Aggstein. Achso, das sind Geister, die auf Erlösung warten. Und wir sollen sie befreien. Na, wenn es weiter nichts ist!

Mit einem vollbesetzen Reisebus Gespenster-Befreier machen wir uns auf die Reise hoch über die Donau. Wir dürfen als erste Gäste das neue, interaktive Spiel testen. Von Kindern bis zu Senioren haben wir alle eingeladen und sind gut gelaunt auf der Burgruine angekommen.

Frau Jäger empfängt uns ganz herzlich, eine kurze Burgführung muss die Zeit überbrücken, die letzten Arbeiten an den Vorbereitungen werden erledigt.

Wir genießen das schöne Wetter und die herrliche Aussicht. Kaum verständlich, weshalb die Geister hier nicht mehr leben möchten.

 

Dann kann es losgehen. In kleinen Gruppen, bewaffnet mit einem Amulett und einem Schlüssel für die letzten Weisheiten sowie dem wichtigsten Utensil, dem magischen Stein, machen wir uns auf die Suche nach den Geistern.

Gute Beobachtungsgabe, Kombinieren, Querdenken und Teamwork sind gefragt, um die unterschiedlichen Herausforderungen zu lösen und an das Ziel zu kommen.

Das jeweilige Symbol steht für den ausgesuchten Geist, und durch den magischen Stein spricht er mit uns und stellt uns kleine und große Rätsel.

Die Wege führen durch die Burg. An verborgenen Orten werden neue Aufgaben gestellt und nicht selten heißt es neue Energie aufladen.

Lustig ist es und spannend zu gleich. Lehrreich und teambildend, denn nur wenn alle in der Gruppe mithelfen, sind die Rätsel zu lösen und die Befreiung des ausgewählten Geistes rückt in greifbare Nähe.

Leider sind wir nicht bei der Millionenshow, ein Telefonjoker ist zwar nett, aber in diesem Fall nicht wirklich hilfreich. Kein Anschluß am magischen Stein? Tja, Geister hatten halt noch keine Handys, musste dann doch unser Mitspieler auch einsehen…

Ein Spiel für die ganze Familie, vom Kind bis zum Opa! Alle suchen mit! Alle rätseln mit! Gut durchdacht ist die Fragestellung und Lösungsfindung. Nur zusammen sind alle auf dem richtigen Weg zum Ziel und zur Belohnung, die auf die Spieler wartet.

 

Manchmal trifft man aber auch ganz eigenartige Gesellen, die einem auf die falsche Fährte lotsen wollen. Vorsicht und Denken ist gefragt. Lasst euch nicht in die Irre führen!

Umso größer ist die Freude, wenn wieder ein Rätsel gelöst und der Geist mit den Spielern zufrieden ist.

Die Geister sind für diesen Tag befreit, doch morgen geht der Spaß wieder von vorne los. Macht Euch auf die Suche nach Anna und ihrem Heiltrank. Oder sucht das fehlende Kettenglied von Hadamar. Und sahnt eine dicke Belohnung ein.

Eigentlich sind es aber drei Geister, die auf Befreiung warten.

Doch, weshalb Jörg Scheck mein Herz mit seinem dunklen Vermächtnis im Sturm erobert hat, müsst ihr auf der Burgruine Aggstein selbst herausfinden.

 

Nun gehen die Geister einmal in die letzte Winterpause vor einer aufregenden Saison, denn sie haben versprochen beim Adventmarkt nicht anwesend zu sein. Hoffen wir das Beste.

Aber ab Saisonstart 2017 auf der Burgruine Aggstein geht es richtig rund. Und CÄSAR/bustiger hat dann auch für Euch die passenden Angebote. Schaut doch bei uns vorbei und freut euch auf einen tollen und unvergesslichen Ausflug (egal ob Betrieb, Verein, Freunde, Geburtstage, aktive Senioren, Schulen, …)

 

Besuch von lichtkroko am Sonntag, 04.09.2016 und Sonntag, 02.10.2016

Text: Renate Stigler, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu

Infos für Gruppenbesuche: CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs Gmbh, www.bustiger.eu

Mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung Burgruine Aggstein