Der Genuss am Leben - Essigmanufaktur Oswald/Schaffer

Wenn ich als Buslady nicht die Oststeiermark schon einmal paar Mal befahren hätte, würde ich nun stark annehmen, am Ende der Welt zu sein.

Bitte beachtet, den Ort, den wir besuchen werden, heißt ROSSEGG, mit Doppel-S und Doppel-G und hat nichts mit Rosegg in Kärnten zu tun. Ebenso seid ihr in der Gemeinde Stainz oder gar in Gutenberg-Stenzengreith einem Navi-Irrtum aufgesessen. Bitte wirklich, Rossegg 27 in 8191 Koglhof. Wenn nicht anders, merkt euch in der Nähe der Sommerrodelbahn Koglhof, des Töchterlehofs und des Stubenbergsees mit der Tierwelt Herberstein und dem Schloss Schielleiten. Einfach in der Genussregion Oststeirischer Apfel und im Naturpark Almenland. Nicht schwer, oder?

Nun gut, von der Bundesstraße 72 führen schöne Hinweisschilder bis hierher – als Buslenker/in bitte den Schildern folgen, dann ist alles ganz einfach. Lasst euch das von der Buslady sagen.

Gerne erzählt Herr Dr. Schaffer sodann, wo der Bus gewendet und platziert werden kann. Alles sehr nett und persönlich hier auf rd. 700 m über dem Meeresspiegel.

Weshalb wir euch an diesen schönen Flecken der Steiermark schleppen? Habt ihr schon die Anfahrt genossen? Bei jeder Kurve ergeben sich neue, unglaubliche Ausblicke in diese unendliche, naturbelassene Gegend.

Und naturbelassen sind auch die Produkte, die Herr Dr. Schaffer mit seiner lieben Gattin Beate hier oben im einem alten Bauernhaus aus dem Jahre 1799 verarbeitet.

Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild und bei einer persönlichen Führung erfährt ihr auch die Unterschiede zum „anderen“ Obstanbau. Seid gespannt.

Aber was machen Thomas und Beate hier auf engstem Raum mit weitreichender Bekanntheit?

Richtig! Essig! In immerhin 42 unterschiedlichen und saisonbedingten Sorten.

Zuerst arbeiten Essig-Mutter und Essig-Oma,

dann lagert alles mindestens 3 Jahre, ehe Sorten wie Apfel-Erdbeer-Essig, Apfel-Walnuss-Essig, Apfel-Rosenblütenessig, Apfel-Basilikumessig, Apfel-Mispelessig, Apfel-Pfefferkrautessig entstehen. Bis auf die Essige, die sich mit Honig vermählt haben, sind alle Produkte vegan.

Herr Dr. Schaffer, Doktor in Physik und Chemie – hat übrigens meinen höchsten Respekt, denn diese beiden Fächer habe ich nie verstanden – und Frau Beate Schaffer, Intensiv Gesundheits- und Krankenschwester, machen keinen Hehl daraus, ein Opfer der Schnelllebigkeit und des Termindrucks geworden zu sein. Beide einst schwerste und ehrliche Burn-Out-Opfer suchten nicht den nächsten Baum der Streuobstwiese für den Strick, sondern krempelten die Ärmel hoch und nahmen ihr Leben neu in die Hand. Heute stecken sie uns mit ihrer positiven und herzlichen Art an.

Das Team des ersten busblog österreichs versteht sich auf Anhieb mit der Steirerin und dem Kärntner, die beide bodenständige Menschen sind. Ehrlich und echt, wie ihre Produkte. Und das zeigen viele Auszeichnungen.

Thomas ist bei der Führung sichtlich stolz auf die Erfolge, denn sie müssen mit ihren Essigen bei Wettbewerben eine große Anfangshürde überwinden.

Wird doch im letzten Produktionsschritt vor der Abfüllung bewusst auf eine Ultrafein-Filtration der Essige verzichtet. Damit ist gewährleistet, dass auch alle Inhaltsstoffe der selbstgepflückten und getrockneten Kräuter, der selbst gezogenen und geernteten Früchte im Endprodukt enthalten sind.

Somit wird auf die Verwendung von jeglichen tierischen Produkten (wie z.B. Gelatine zur Schönung) verzichtet.

Ich habe sie schon entdeckt – die kleinen Fläschchen für Singlehaushalte oder so faule und seltene Köchinnen wie mich. Für 1-2 Portionen Salat reicht so ein Flascherl, und wenn es einmal geöffnet ist, einfach bei Zimmertemperatur lagern. Essig wird nicht schlecht. Somit kann jeder Salat nach Tagesgeschmack und Laune verfeinert werden.

Natürlich gibt es ebenso größere Flaschen, ganz einfach über den Online-Shop zu beziehen, sowie auch Spezialabfüllungen auf Anfrage, wie z.B. für Hochzeiten, Geburtstage, als Give-Aways, Gastgeschenke, kleine Aufmerksamkeiten für Gäste, Kunden, Freunde. Gerne mit eigener Wunschetikette. Fragt einfach an.

Und nicht vergessen, derzeit – je nach Verfügbarkeit - 42 Sorten zur Auswahl. Übrigens gibt es ausschließlich Frucht-, Kräuter-, Blütenessige mit in der Region vorkommenden Zutaten.

Natürlich darf das Team des ersten busblog österreichs, ebenso wie die anderen Führungsteilnehmer, kosten. Noch ist Franz nicht ganz sicher…

… Versuch Nummer 2. Alle Gäste durften ihre Favoriten wählen und Herr Dr. Schaffer verabreicht nun immer einen Tropfen Essig zum Kosten.

Oja, diesen Blick kenne ich – der heißt: Wow, perfekt, gut, kaufen. Ich schaue auf das Flascherl – Apfel-Himbeer. War irgendwie klar, liebt mein Schatz doch auch Himbeereis….

Ich bleibe bei den Trinkessigen – übrigens: na, dann mal Prost.

So, tiefer Schluck beendet, schreiben wir weiter.

Während unser Maskottchen Samir mit einem Schüsserl Wasser im Schatten vor der Tür warten muss – es ist und bleibt ein Lebensmittelbetrieb, Hygiene und Vorschriften werden streng eingehalten – mache ich mir Sorgen über die Mitbringsel für zuhause. Die Holzschachtel hat mein Herz im Sturm erobert, aber bei der Auswahl der zwei Fläschchen bin ich noch unschlüssig. Zum Glück kann man selbst wählen.

Mit Essig kann nicht nur gekocht werden – Rezepte finden sich übrigens auf der Homepage – sondern auch geputzt werden. Zugegeben, diese feinen Sorten sind zu schade, dafür  gibt es den ganz normalen Apfelessig. Essig nimmt Gerüche an – das habe ich erst vor kurzem gemerkt, als ich etwas „brandgefährlich“ gekocht habe und verzweifelt die Spuren verwischen wollte. Erst mit Essigwasser war der Brandgeruch gebannt.

Von Frühjahr bis Herbst gibt es ab 2 Personen das Sonderprogramm „Kapern auf der Alm“ und ab mindestens 7 Personen …

Essigseife habe ich auch noch nie gesehen und von Essigeis noch nichts gehört – all das gibt es hier in Rossegg.

Führungen gibt es zu Fixzeiten für Einzelbesucher (fragt nach den Angeboten mit div. Freizeitcards) – für Gruppen das ganze Jahr nach Anmeldung, gerne auch auf Englisch.

Wer sich näher mit Essigforschung beschäftigen möchte, findet auf der Homepage weitere Infos. Nach dem vermittelten Wissen, der besonderen Erfahrung, der Erkenntnis, Essig ist gesund, macht aber leider auch nicht schlank und dem Einblick in die besondere Herstellung müssen wir uns ein wenig die Füße vertreten.

Nur ein paar Meter entfernt stehen die drei Wetterkreuze, die für Segen in der Landwirtschaft bitten. Ein gigantischer Ausblick liegt uns zu Füßen. Und der Neuntöter singt sein Abendlied.

Ein wahres Paradies, hier beim Genuss am Leben, der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer. Kein Wunder, dass sich auch „fremde Essige“ hier in den Wintermonaten gerne aufhalten. „Lohnproduktion“ heißt der Fachbegriff und wer sich dafür interessiert, ruft sofort in Rossegg an und freut sich schon jetzt auf seinen eigenen Essig.

Verkaufsstellen werden laufend gesucht. Bei Durchsicht der Liste bin ich gerade verwundert, dass die Produkte in meinem Geburtsbezirk am Gersthofermarkt  (Fleischerei Berger) zu bekommen sind.

Wie heißt es so schön: „Denn das Gute liegt so nah!“

Apropos das Gute. Nachdem Essigerlebnis fahren wir Richtung Kaindorf, um bei einer typisch steirischen Buschenschank einzukehren. Eventuell nehmen wir noch im „Haus des Apfels“ ein paar Äpfel mit. Entlang der Strecke ist mein Schatz dann ganz entzückt, sieht er noch die Feistritztalbahn.

Ein Reise-Tipp für Kulinarikliebhaber: Essigmanufaktur Oswald/Schaffer – Hofkäserei DeutschmannVulcano SchinkenZotter Schokoladen - Vinofaktur/Genussregal Südsteiermark. Gerne beraten wir Gruppen bei Unterkunft, Verpflegung, Schmankerltouren, Rahmenprogramm, uvm. Tipps gibt es bei CÄSAR!

Euer Team von bustiger – erster Busblog Österreichs, diesmal Renate, Franz und Samir.

 

Interessenten aus dem In- und Ausland wenden sich direkt an das Team der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer, Rossegg 27, 8191  Koglhof, Tel: 0680/1262001, office@essigmanufaktur.at, www.essigmanufaktur.at

 

Ideen zur Tagesgestaltung findet ihr bei unserer individuellen Gruppenreise

 

 

Bus-parkplatz Stufen barrierefrei Wickel-raum Behinderten-WC Hunde Gastronomie Fremd-sprachen Voucher Schul-
programme
ja nein ja nein nein nicht in der Manufaktur in der Umgebung E ja ja

 

 

Zur Planung Ihrer Gruppenreise steht Ihnen auch gerne CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs GmbH zur Verfügung, office@bustiger.eu, www.bustiger.eu

 

Besuch von lichtkroko, Samstag, 15.07.2017. Mit freundlicher Fotogenehmigung von Herrn Dr. Schaffer. Bezahlte Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu

 

Sie möchten auch einen blog-Bericht und 365 Tage lang Werbung für Ihren Tourismusbetrieb? Infos bei Renate Stigler, fotografin@lichtkroko.eu