Blut der Erde - Lebenswelt Wasser in Stainz

„Hihi, schau mal, da ist ein UFO gelandet!“, Samir springt am Autofenster auf und ab. Wie oft habe ich den kleinen Rabauken schon gesagt, er soll sitzen bleiben, angeschnallt sein und eine Ruhe geben, wenn ich mit ihm alleine unterwegs bin.

Ich muss schmunzeln, er hat nicht einmal unrecht. Da scheint tatsächlich ein UFO im Gewerbepark von Stainz in der Steiermark, Luftlinienentfernung vom Schloss Stainz, gelandet zu sein.

Das Interesse des Teams von bustiger – erster Busblog Österreichs gehört aber nicht dem UFO, zumindest vorerst nicht, sondern dem Gebäude gleich dahinter. Das mit dem großen Parkplatz vor der Tür und dem netten Empfangsschild.

 

Ausnahmsweise wartet Frau Elke Krois heute auf uns, denn normalerweise öffnet sich das große Eingangstor erst für Gruppen ab 9 Personen. Bis zu 25 Personen finden im Ausstellungsbereich Platz. Wenn das Interesse größer ist, kann die andere Hälfte inzwischen im Erdgeschoss gemütlich Platz nehmen. Wasser gibt es in Hülle und Fülle zu trinken. Nicht nur pur,

sondern auch in Form von Kaffee. Auf besondere Anfrage gerne in veredelter Form wie bei einer kleinen Weinverkostung. Die Damen können inzwischen aus einem Angebot regionaler Schmankerl für zuhause aussuchen. Viel ist möglich, hier in der Lebenswelt Wasser. Es bedarf nur eines Telefonates oder Mails und der Bekanntgabe von Interessen und Wünschen.

Samir hört „Wasser“ und ist nicht mehr zu finden. Sicher sitzt er, zitternd vor Angst, irgendwo unter den Autositzen. Er ist zwar ein Tiger, aber mit dem lebenswichtigen Gut „Wasser“, das für uns nur allzu selbstverständlich ist, kann er sich nicht anfreunden.

Ein paar Stufen sind zu erklimmen, ehe wir im Video-Raum angekommen sind. Die rund 50minütige Führung beginnt mit einem Sprung ins kalte Wasser. Keine Angst liebe Leser, niemand wird nass. Es ist ein computeranimierter Sprung.

Wasser! Ein selbstverständliches Gut in unserer Zeit. Zumindest für viele Länder dieser Welt. Wir wissen es erst zu schätzen, wenn wir eine längere Trockenperiode erleben, wenn wir einen Wasserrohrbruch erleiden oder wenn wir mit Hochwasser zu kämpfen haben.

Zu Normalzeiten drehen wir am Wasserhahn, je nach Laune kalt oder warm und lassen es laufen. Egal ob zum Trinken, zum Duschen, zum Wäschewaschen, in der Klospülung, zum Blumen gießen, zum Autowaschen oder, oder… Diese Liste kann jeder beliebig fortsetzen.

In der Lebenswelt Wasser steht eine der wichtigsten Grundlagen des Lebens auf der Erde, nämlich Wasser, im Mittelpunkt.

Gewusst, dass wir Menschen aus rund 70 % Wasser bestehen? Das Wasser eine hohe Bedeutung für die Gesundheit und die Vitalität eines jeden Lebewesens hat? Wasser hat heilende Eigenschaften: es entspannt, beruhigt und reinigt den menschlichen Organismus auf natürliche Art und Weise. Hand aufs Herz trinkt ihr auch genug Wasser am Tag?

Bei einer persönlichen Führung gibt es Einblick in den Kreislauf Wasser, sowohl in der Natur, als auch im menschlichen Körper. Und was James Bond mit seinem Ausspruch „geschüttelt oder gerührt“ mit unserem Wasser zu tun hat, erfährt ihr im zweiten Teil des Films. Ebenso, warum Wasser als „verderbliches Gut“ gehandelt wird.

Schulklassen, für die übrigens die Führung einen minimalen Beitrag kostet, können gerne auf Anfrage auch zur Quelle fahren. Spannende Erkenntnis liefert der Ausstellungsteil „Wasser auf verschiedenen Ebenen“. Wie sich Energie – einmal in Wasser eingebracht – fortpflanzt wird anschaulich dargestellt und überrascht mit einem mühsamen Abbau. Wer transportiert eigentlich „das Blut der Erde“ und kann Wasser mit Musik konkurrieren? Wasser ist und bleibt ein intelligentes Wesen. Wasser ist nicht nur die chemische Formel H2O, die wir alle in der Schule gelernt haben.

Ohne Wasser kein Leben auf dieser Erde! Egal ob Mensch oder Tier. Ohne Wasser gäbe es keine Trauben für den Wein, den ihr dann vor Ort (auf Anfrage) oder anschließend in der Vinofaktur Genussregal in Vogau verkosten könnt. Es gäbe keine Nahrung für Kühe, die für den herrlichen Käse von der nahen Hofkäserei Deutschmann verantwortlich sind. Ebenso müssten wir auf den, eine knappe Busstunde entfernten Vulcano-Schinken verzichten. Und die Schokolade von Herrn Zotter würde es schon gar nicht geben. Übrigens, alle hier genannten Betriebe sind von Stainz nicht weit entfernt und können mit einem Besuch in der Lebenswelt Wasser kombiniert werden.

Wasser ist einfach das Blut der Erde. Leider gehen wir teilweise sehr verschwenderisch damit um.

Einfach mal den Wasserhahn laufen lassen? Sich ein Bad einlassen und nur kurz genießen? Das Auto waschen, obwohl es sauber ist? Viele Beispiele gäbe es noch, aber wohl am meisten verschwenden wir alle den Rohstoff Wasser in der Klospülung. Wer gerade ein Haus baut oder eine Wohnung errichtet wird sich vielleicht Gedanken machen. Gedanken über den lebenswichtigen Rohstoff Wasser, aber auch über die Kosten für den Installateur.

Wäre es da nicht sinnvoll, ein Produkt zu haben, dessen Einbau einfach und übersichtlich ist, das die Leitungen fern von schädlichen Legionellen im Wasser hält und gleichzeitig das schädliche Wasser zur Klospülung leitet? Kosten gespart bei der Installation und Kosten gespart im täglichen Verbrauch?

Legionellen werden jetzt einige aufhorchen? Diese Bakterien bilden sich im stehenden Wasser und vermehren sich sprunghaft, wenn die Temperaturen über 25 ° steigen. Genau diese Bedingungen finden sich in vielen Wassersystemen in unseren Häusern und Wohnungen. Faktum ist, dass alleine in Deutschland in den letzten Jahren mehr Menschen an Legionellen starben als an AIDS.

Und jetzt komme ich zurück auf das gelandete UFO am Dach der mhs GmbH, Montagesysteme für Heizung und Sanitär. Herr Alois Mochart, ein gelernter Installateur aus der Steiermark, erkannte recht früh diese Problematik und ließ nicht locker. 1995 brachte er das erste Boxsystem auf den Markt und gründete sein eigenes Unternehmen, das heute federführend in einfacher Installation der Vital-Boxen ist. Bei einer Ersparnis von bis zu jährlich 30.000 Liter Wasser, dem Abspülen von abgestandenen, altem Wasser über die WC-Spülung und noch mehr Vorteilen sollten Hausbauer nicht lange nachdenken und sich die Box vom guten Fachbetrieb einbauen lassen. Und der unendliche Kabel- und Kleinteilesalat ist auch gegessen.

Ihr seht also, das UFO ist nicht umsonst in der Weststeiermark gelandet – es zeigt den richtigen Weg zum ehrfurchtsvollen Umgang mit dem lebensnotwendigen Rohstoff Wasser.

Euer Team von bustiger – erster Busblog Österreichs, diesmal Renate und Samir unter den Autositzen

 

Interessenten aus dem In- und Ausland wenden sich direkt an das Team von Lebenswelt Wasser, Gewerbepark 11, 8510  Stainz, office@lebenswelt-wasser.at, www.lebenswelt-wasser.at, Tel. 0664/235 15 08

 

Ideen zur Tagesgestaltung findet ihr bei unserer individuellen Gruppenreise

 

 

Bus-
parkplatz
Stufen barrierefrei Behinderten-
WC
Wickel-
raum
Hunde Einkaufs-
möglichkeit
Gastronomie Fremd-
sprachen
Voucher Schul-
programme
Hochzeits-
location
ja ja nein ja nein nein regionale Produkte nein auf Anfrage ja ja, sehr günstig nein

 

Zur Planung Ihrer Gruppenreise steht Ihnen auch gerne CÄSAR Bus- und Personenbeförderungs Gmbh zur Verfügung, office@bustiger.eu, www.bustiger.eu

 

Besuch von lichtkroko, Freitag, 25.08.2017. Mit freundlicher Fotogenehmigung von der Lebenswelt Wasser. Werbeeinschaltung. Text: Renate Stigler, Fotos: lichtkroko, www.lichtkroko.eu

 

Sie möchten auch einen blog-Bericht und 365 Tage lang Werbung für Ihren Tourismusbetrieb? Infos bei Renate Stigler, fotografin@lichtkroko.eu